Startseite

PROJEKT KINDERLÄCHELN

Projekt „Kinderlächeln“

Kinder in der Tschechischen Republik haben 2,5 mal mehr kaputte Zähne als Kinder z. B. in der Schweiz oder in Finnland oder Dänemark. Angesichts der angeführten Feststellung und gleichzeitig dank der nachgewiesenen Tatsache, dass Zahnkaries mithilfe einer richtigen Pflege vorgebeugt werden können, wurde ein Projekt für Schulkinder, dessen Ziel die Verbesserung der Lage bei uns ist, vorbereitet und in die Praxis umgesetzt.

Ausländische Erfahrungen

Bei der Erstellung des Projekts Kinderlächeln dienten als Muster die Erfahrungen aus der Schweiz, wo mit dieser Tätigkeit bereits in den 60. Jahren des letzten Jahrhunderts begonnen wurde. Damals glich der Karieszustand bei den Schweizer Kindern der heutigen Lage bei uns. Der Erfolg der Schweizer Kampagne ist eindeutig. Das Ergebnis des Projekts, bei dem ein großer Nachdruck auf die wiederholte Reinigungsübung und wiederholte Erläuterung der Zusammenhänge zwischen den Ursachen und der Entstehung von Karies und Paradontose gelegt wird, ist, dass die meisten jungen Schweizer ihre Zähne ohne Füllungen und Karies haben und ihr Zahnfleisch nicht entzündet ist.

Projektverlauf an den Schulen

Während der regelmäßigen Treffen im Rahmen des Stundenplans werden den Kindern durch eine Fachprojektmitarbeiterin verständlich und in spielerischer Form die Zusammenhänge zwischen einer wirkungsvollen Zahnreinigung, der Ernährung und der Entstehung der Zahnkaries vorgestellt. Der wichtigste Teil jedes Besuches ist die praktische Übung einer richtigen Zahnreinigung. Die Kinder bekommen am Anfang des Schuljahres eine Zahnbürste, mit der sie üben. Unsere Mitarbeiterinnen verwenden auch zur Anschaulichkeit und Erweckung der Aufmerksamkeit und des Interesses der Kinder Bilder von Miloš Nesvadba, Lehrmalbücher, Quizfragen, Zahnmodelle der einzelnen Zähne u. ä. Die Unterrichtssystematik wird durch Arbeitshefte unterstützt. Die ausländischen Erfahrungen zeigen, dass eine wiederholte praktische Reinigungsübung die Grundlage für den Erfolg ähnlicher Maßnahmen ist.